» » » Erwecken des Drachengeistes in uns und in den Drachenlinien von Irland

Erwecken des Drachengeistes in uns und in den Drachenlinien von Irland

posted in: Weave The Web 0

Wir erwachten an einem schönen Tag, an dem die Sonne für unsere Reise schien. Unser dritter Tag zusammen erwies sich als genauso magisch, weil wir zu einem der beeindruckendsten Steinkreise von Irland fuhren, wo die Menschen aus alter Zeit Zeremonien durchgeführt hatten um die Erdgöttin zu ehren.

earthdragon

Ein besonders großer Stein, der 40 Tonnen wiegt, ist 4 m hoch. Er wird der Rannach Croim Duibh genannt oder der krumme Schwarze, nach dem keltischen Gott Crom Dubh.

IMG_6345

Es heißt, er schenkt jenen Energie, die ihre Stirn und ihre Handflächen auf ihn legen. Hier, in diesem magischen Kreis aus Steinwesen, ehrten wir erneut die unsichtbare Welt.

IMG_6333

Einer nach dem anderen standen wir vor dem krummen Schwarzen und baten um Führung und Weisheit für unsere persönliche Reise.

IMG_6326

IMG_6328

IMG_6324

Später an diesem Tag fuhren wir zur magischen Stätte von Loch Gur, dem heiligen See der Verzauberung und Fantasie, um den Drachengeist in uns zu wecken und um Liebe in die Drachenlinien zu senden.

IMG_6353

Überall wo Wasser und Erde zusammentreffen, gibt es Zugänge in die verzauberte Welt, die jenen zugänglich ist, die diese Orte mit offenem Herzen betreten.

IMG_6360

An unserem letzten Tag in Irland wurden wir gesegnet, weil sich uns drei schöne Göttinnen aus Irland anschlossen, Jo, Bridgit und Bernie, die die Energie verankerten, die wir durch das Halten des goldenen Lichts erschufen, während wir das Netz webten.

IMG_6389

Am ersten Teil unseres Tages fuhren wir nach Newgrange, einem keltischen Feenhügel. Als Sitz des Gottes Dagda, seiner Frau Boann und ihrem Sohn Aonghus, dem Gott der Liebe, wurde Newgrange als ein Ort von astrologischer, spiritueller, religiöser und zeremonischer Wichtigkeit errichtet, so wie heutzutage die Kathedralen Orte der Verehrung sind.  Es wurde errichtet um die Wintersonnenwende zu ehren. Wir betraten diesen Ort der Verehrung, um das alte Egoselbst abzustreifen.

IMG_6383

IMG_6386

Nach dem Rücklauf des Saturns, der von Februar bis Mitte Juli stattfand, erfahren wir alle alte Ängste, Verunsicherungen, Zweifel und Illusionen, die aufsteigen. Newgrange bot das Fahrzeug, da wir in den Schoß der Erdenmutter reisten und die Lichter wurden gelöscht, um das Alte zurückzulassen, um auf Führung zu hören und um vorwärts zu gehen. Als wir den keltischen Feenhügel betraten, war es wolkig und dunkel gewesen, aber als wir ihn wieder verließen, schien wie durch Magie an einer Wintersonnenwende die Sonne auf den Eingang und erleuchtete unseren Weg.

IMG_6388

Später an diesem Tag fuhren wir an einen Ort, der nicht von vielen besucht wird, Dowth, eine kraftvolle Stätte des Rituals und der Magie. Hier umkreisten wir Hände haltend den Zeremonienhügel und webten das Netz und bildeten einen Kreis, mit den drei Göttinnen aus den verzauberten Landen in der Mitte.  

IMG_6401

IMG_6404

Wir gaben unsere Opfergaben an die unsichtbare Welt zurück und konzentrierten uns darauf Licht an die Orte auf der Erde zu senden, die noch im Schatten liegen. Wir beteten um Heilung für jene in Not, wir beteten um Entscheidungen von den Führern der Welt, die aus dem Herzen getroffen werden. Wir beteten, um Licht durch die alten Drachenlinien zu senden, um jenen in Not Mut und Stärke zu senden.

IMG_6410

Marlis und Ueli sangen für die unsichtbare Welt das schöne, melodische Lied ihrer Flöten und wir konnten die Freude und die Liebe spüren, die von denen aus dem Unsichtbaren zurückgesendet wurden. Zusammen als Gruppe erneuerten wir das Bündnis zwischen der Welt der Menschen und der unsichtbaren Welt, das zerbrochen worden war.

 

In dieser Nacht versammelten wir uns alle für unsere letzte Zeremonie und unser letztes Gebet. Viele aus unserer Gruppe würden uns verlassen und andere würden sich anschließen, während wir weiter in die heiligen Lande von Schottland fuhren. Wir wussten, dass wir durch die goldenen Fäden des Netzes für immer miteinander verwoben waren und dieses Licht würde mit den drei Göttinnen auf der smaragdgrünen Insel Irland verankert werden.

 

Schließt euch morgen wieder an, wenn wir weiterfahren um den Drachen im heiligen Schottland zu erwecken.

 

Wenn ihr euch Weave the Web anschließen und künftige Beiträge und Informationen über kommende Ereignisse erhalten wollt, bitte hier klicken.

 

Um weitere Bilder von unserer Reise anzusehen bitte hier klicken.

Share the joy

Join the conversation - we want to hear from you